Therapeutische Angebote

  • Behandlung der vorliegenden neurologischen Erkrankungen wie Anfallsleiden (Epilepsien), Konzentrationsstörungen usw.

  • Beratungsgespräche mit den Eltern zu den Untersuchungsergebnissen der medizinischen und psychologischen Diagnostik

  • Aufklärung über die Möglichkeiten und Notwendigkeiten spezieller Fördermaßnahmen bzw. zum Umgang mit den psychischen Auffälligkeiten oder der psychischen Erkrankung des Kindes

  • Einbeziehung von Frühfördereinrichtungen, Kindereinrichtungen, Schulen, Heimen und Jugendämtern. Gemeinsame Gespräche mit entsprechenden Einrichtungen auf Wunsch der Eltern und gemeinsam mit Eltern und Kindern.

  • Konzentrationstraining zur Steigerung der Wahrnehmungsgenauigkeit und der Selbstkontrolle in Kleingruppen

  • Autogenes Training (einzeln und in Kleingruppen)

  • Tiefenpsychologisch fundierte Spieltherapie und Einzelgesprächspsychotherapie unter Einbeziehung imaginativer Verfahren und ggf. verhaltenstherapeutischer oder spieltherapeutischer Anteile